Eine Einstellung zur Arbeit

Labour in a Single Shot

2011 bis 2014
Antje Ehmann, Harun Farocki

ANTJE EHMANN ist Kuratorin, Autorin und Künstlerin.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Kuratorische Projekte (Auswahl)

Eine Einstellung zur Arbeit (Ausstellungen weltweit, seit 2012) | Harun Farocki. First Time in Warsaw, Centre for Contemporary Art Ujadowski Castle, Warschau 2012 | Between Eye and Hand. Video Installations at the former Hotel Pythagoras, Samos 2012 | Serious Games. War – Media – Art, Mathildenhöhe, Darmstadt 2011 | The Image in Question. War – Media – Art, Carpenter Center for Visual Arts, Cambridge / Mass. 2010 | Three Early Films (mit Kodwo Eshun & Bart van der Heide), Cubitt Gallery, London 2009 | Harun Farocki. 22 films, 1968–2009 (mit Stuart Comer & Kodwo Eshun), Tate Modern, London 2009 | Kino wie noch nie (mit Harun Farocki), Generali Foundation Wien 2006 | Akademie der Künste, Berlin 2007.

Künstlerische Projekte / Ausstellungen / Aktionen (Auswahl)
Tropen des Krieges, (mit Harun Farocki), Gorki Theater, Berlin 2011 | X-Wohnungen Johannesburg, (mit Harun Farocki), Johannesburg 2010 | Fressen oder Fliegen (mit Harun Farocki), Moderna Galerija Ljubljana, Ljubljana 2009 | Wege / Paths & Counter Music, Fundación Dodeca, Montevideo 2005 | Urban Transformations, Goethe-Institut, Toronto 2005 | Shrinking Cities, KW Institute for Contemporary Art, Berlin 2004.

Publikationen (Auswahl)
Harun Farocki. First Time in Warsaw, (mit Artur Liebhart), Warschau 2012 | Serious Games. War – Media – Art, (mit Ralf Beil), Ostfildern 2011 | Harun Farocki. Against What? Against Whom? (mit Kodwo Eshun), Köln 2009 | Cinema like never before (mit Harun Farocki), Köln 2006 | Amos Gitai. News from Home (mit Katharina Fichtner & Anselm Franke), Köln 2006 | Geschichte des Dokumentarischen Films in Deutschland, Bd. 2, Weimarer Republik (mit Jeanpaul Goergen & Klaus Kreimeier), Stuttgart 2005.

HARUN FAROCKI (1944-2014) war Autor, Filmemacher und Videokünstler.
Er lebte und arbeitete in Berlin.

Einzelausstellungen (Auswahl)
Harun Farocki, Galerie Barbara Weiss, Berlin 2012 | Harun Farocki zum ersten Mal in Warschau, Center for Contemporary Art, Warschau 2012 | Harun Farocki: Images of War (at a Distance), Museum of Modern Art, MOMA, New York 2011-12 | Harun Farocki, Kunsthaus Bregenz, Bregenz 2010 | Harun Farocki. Against What? Against Whom?, Raven Row, London 2009 | Harun Farocki, Museum Ludwig, Köln 2009.

Gruppenausstellungen (Auswahl)
Weltausstellung, Flughafen Tempelhof, Berlin 2012 | 29th. Bienal des Sao Paulo, Sao Paulo, 2011 | Exposed: Voyerism, Surveillance and the Camera, Tate Modern, London 2010 | Documenta 12, Kassel 2007 | The California Files Re-Viewing Side Effects of Cultural Memory, CCA Wattis Institute of Contemporary Arts, San Francisco 2007.

Publikationen (Auswahl)
Rote Berta Geht Ohne Liebe Wandern, Köln 2009 | Kino wie noch nie / Cinema like never before, (mit Antje Ehmann), Köln 2006 | Imprint / Nachdruck, Berlin, New York 2001.

Filme / Installationen (Auswahl)
Parallele, 2012 | Ein Neues Produkt, 2012 | Tropen des Krieges (mit Antje Ehmann), 2011 |  Ernste Spiele I-IV, 2009-2010 | Das Silber und das Kreuz, 2010 | umgießen, 2010 | Zum Vergleich, 2009 | Aufschub 2007 | Deep Play, 2007 | Übertragung 2007.

Harun Farocki hat über 120 Film- und Videoproduktionen gemacht. Nähere Informationen unter www.harunfarocki.de

 

Ab 2017
Antje Ehmann, Eva Stotz

EVA STOTZ ist Filmemacherin, Dozentin und Videokünstlerin.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Filme- und andere künstlerische Projekte (Auswahl)
Field Trip, Interaktiver Dokumentarfilm, gefördert durch das Medieninnovationszentrum | Moments of Movement, Audio-visuelle Performance, 60 min, Aufführungen seit 2015 in Istanbul, Ulm, Limerick, unterstützt durch das Goethe Institut Istanbul, Kulturamt Ulm, Light Dance Limerick | One Million Steps, Dokumentarfilm, 21 min, weltweite Festivaleinladungen seit 2015 | Global Home, Dokumentarfilm, 92 min, Koproduktion des ZDF, sabotage Film und dffb 2012 | 24h Berlin, Epidsodenregie, Dokumentarfilm, produziert von ZeroOne GmbH, mehrfach ausgestrahlt auf arte, RBB, 2009 | Werkstattberichte Dokumentarfilm, Autorin über die Arbeit am Film Sollbruchstelle,  erschienen im UVK-Verlag 2008 | Sollbruchstelle, Dokumentarfilm, 61 min, mehrfach ausgestrahlt auf 3Sat und ZDF neo, 2008 | Donaulauf, Dokumentarfilm, 52 min, Projekt unter der Schirmherrschaft von Außenminister Frank Walter Steinmeier 2007 | Tempelhof Dokumentarfilm, 16 min, Erde in der Hand, Dokumentarfilm, 52 min, produziert von Erwin M. Schmidt und Eva Stotz 2004 | L’après-midi, Kurzspielfilm, 10 min, produziert von Eva Stotz, 2001, Vertrieb: interfilm Berlin

Auszeichnungen und Stipendien
(Auswahl)
Künstlerresidenz Tarabya in Istanbul 2016-2017 | Best Experimental Film 26th Bamberger Kurzfilmtage | Best Documentary 17th Festival International Du Film D'aubagne (Fifa) | Audience Award & Best Documentary, 13th Cinedans Amsterdam | Nomination Maverick Award in two categories New York 2012 | German Television Advancement Award 2009 | Advancement Award Duisburger Filmwoche 2009 | Mention speciale Visions du Réel Nyon 2008 | Price of the insurances, dokumentART 2008 | Special Mention ASTRA Filmfestival 2004 | Bamberger Filmpreis 2001 | Festivalteilnahmen: Viennale, DokLeipzig, Torino Film Festival, Duisburger DokWoche u.v.m.

Dozententätigkeit (Auswahl)
Harvard University | Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin | Bahçeşehir Universität Istanbul | Kwetu Filmschool Kigali | Raindance Institut London | Irish World Academy Limerick | KoudougouDoc | Les Escales Documentaires de Libreville

 

Antje Ehmann und Harun Farocki, 2011

 

 

Eva Stotz, 2017